Zahlen - Daten - Fakten

  • Unsere Gemeinde hat im Dezember 2022 1007 Gemeindeglieder.
  • 35 Menschen sind unter 10 Jahre,
  • 307 Menschen zwischen 20 und 40 Jahren.
  • Frauen 532, Männer 475, Divers 0. 
  • Ende 2022 haben wir insgesamt 61 Ehren-, Haupt- und Nebenamtliche, die sich bei uns engagieren. Dazu kommt ein großer Kreis an Menschen, die uns beratend zur Seite stehen.
  • Seit 1922 sind die pfälzisch-reformierte Gemeinde und die französisch-reformierte Gemeinde in Erlangen zusammengeschlossen. Es wurde entschieden, die französische Kirche zu behalten und die pfälzische zu verkaufen. 
  • Von Erlangen aus geht unser Gemeindegebiet nach Westen 144 km, nach Nord-Osten  60-70 km. Nach Süden knapp 20 km.

Warum nicht immer und überall Hugenottenkirche offiziell?

Hugenottenkirche ist für alteingesessene Gemeindeglieder ein böses Wort. Dafür gibt es Gründe:

1936, zum 250-jährigen Jubiläum, wurde an das Presbyterium von außen herangetragen, sie doch nun Hugenottenkirche zu nennen. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der Holzmarkt in Hugenottenplatz umbenannt.

Die Nationalsozialisten versuchten, die hugenottischen Flüchtlinge zu Vertretern der arischen Rasse zu verklären. Diesem Ansinnen verweigerte sich das Presbyterium, da man ja nicht nur hugenottische Wurzeln hatte, sondern auch pfälzer, waldensische und salzburger Wurzeln. Es widersprach dem reformiertem Selbstverständnis. Im Übrigen war die Vereinigung der deutsch-reformierten und der französisch-reformierten Gemeinden gerade einmal 14 Jahre her. 

Schreiben Sie uns, wenn Sie weitere Informationen wissen wollen: Kontakt